Homepage von Danny Maassen


 
   

1. Bundesliga in Brokstedt gegen Team Wolfslake, 01.05.2013

   
 


 

 

Das bin ich

Sponsoren 2017

mein Werdegang

Termine 2017

Home

Vereine

Gästebuch

Videos

Mein Team

Galerie 2016

Galerie 2015

Galerie 2014

Galerie 2013

=> Teterow NMB - U 21, 20.04.2013

=> 1. Bundesliga in Brokstedt gegen Team Wolfslake, 01.05.2013

=> Moorwinkelsdamm NBM - U21

=> Junior Challence in Güstrow, 17.05.2013

=> Störtebeker Superpokal, 19.05.2013 in Norden

=> Olching, 30.05.2013

=> U 21 Semi-Finale 1, Pila, Polen

=> Neuenknick, 29. Juni 2013

=> Teamvergleich Pfaffenhofen, 07.07.2013

=> Speedwaycamp 2013

=> Stralsund, 10.08.2013

=> Deutsche Meisterschaft Berghaupten, 31.08.2013

=> U21 NBM in Norden, 01.09.2013

=> Deutsche Meisterschaft U 21 in Diedenbergen, 09.09.2013

=> Ricky Ashworth Benefit Meeting, 28.09.2013

Galerie 2012

Galerie 2011

Galerie 2010

Galerie 2009

Galerie 2008

Links

 


     
 

1. Bundesliga in Brokstedt
gegen Speedway Team Wolfslake
01.05.2013
 
Eigentlich sollte ich ja am Mittwoch in der U 21 starten. Das hat sich dann am Sonntagnachmittag ganz schnell verschlagen. Ich bekam einen Anruf von meiner Teammanagerin Sabrina Harms, ob ich nicht in der 1. Bundesliga starten möchte. Ich bin der Ersatz für Matten Kröger gewesen, der sich in Schwarme am Morgen verletzt hat. Ich habe mich sehr gefreut, daß ich als Ersatz einspringen konnte. Ich muß sagen, daß es echt nur so was für uns junge Fahrer bringt, wenn wir mit solchen guten Fahrern an den Start gehen. Man kann nur lernen, wenn  man mit den Profis fährt, und das macht Spaß.



Am Montag ist mein neues Outfit gekommen.






Volker und Nik haben schon wieder alles gegeben.
Im Training lief alles super.





Meine Motoren liefen prima, ich war fit und voller Konzentration dabei.









Viele meiner Sponsoren sind zum Zugucken gekommen, was mich total gefreut hat.
Ein Smalltalk  mit Ralf und Roswitha und Jörg und Martina ist immer drin.



Wir hatten ein tolles Team in Brokstedt, was bis zum letzten Lauf echt gekämpft hat. Der letzte Lauf hat entschieden, das wir leider nicht als Sieger den Platz verlassen haben. In meinem Team waren mit der Startnummer 1 Jonas Kylmäkorpi, 2. Mikolav Curylo, 3. Vaclav Milik, 4. Tobias Kroner und mit der 5 war ich am Start.



Der erste Lauf hatte es dann in sich. Mikolay Curylo ist in der ersten Kurvew mit Erik Pudel zusammen gestürzt. Leider hat es mich dann mit reingezogen. Ich mußte das Motorrad umlegen, damit ich nicht über meine Fahrerkollegen fahre. Beim Sturz hat es mich wieder voll mit der Hüfte und den Rücken in die Bande gedrückt. Ich hatte solche Schmerzen, das kann man sich kaum vorstellen.



Aber aufgeben gab es nicht, da sich mein Kollege Mikolay Curylo beim Sturz auch Verletzungen zugezogen hat,und ein Startverbot vom Arzt bekommen hat. Also mußte ich Zähne zusammen beißen, da ich ja schon der Reservefahrer war, zählten alle auf mich. Leider konnte ich nicht meine ganze Leistung abrufen, wie ich wollte. Schade, aber es ist nicht zu ändern. Ich habe alles gegeben, was ich unter Schmerzen leisten konnte.



Beim Restart habe ich dann einen Punkt hinter Patryk Dudek und Erik Pudel bekommen.



Meinen zweiten Lauf konnte ich dann wieder einen Punkt erkämpfen vor Erik Pudel und hinter Vaclav Milik und Kamil Adamczewski.



Meinen dritten und meinen vierten Lauf habe ich leider mit null Punkten beendet. In meinem letzten Lauf konnte ich dann noch einen Punkt vor Marcin Sekula erkämpfen, in letzter Sekunde.



Ich konnte meinem Team mit 3 Punkten helfen. Mehr war leider unter den Umständen nicht drin. Wir haben am Ende mit 40:44 verloren. Schade, aber spannend bis zum Schluß.




Meinen Fans danke ich fürs Daumendrücken, Jubeln, Anfeuern, einfach dafür, daß ihr da ward.



Und ein ganz spezieller Dank geht an Marvin, für das tolle Bild, was er mir gemalt hat. Ich habe mich total gefreut, es hat einen Ehrenplatz bei mir erhalten.

Hier noch ein super Link, den ich über das Rennen gefunden habe !

 
 

Du bist der 187668 Besucher (621204 Hits) auf meiner Homepage!

 

 

Visitor Map
Ich danke meinen Eltern, meinem Bruder Nik und meinen Mechanikern für Ihre aufopferungsvolle Unterstützung!