Homepage von Danny Maassen


 
   

1. Division in Randers, 16.04.2011

   
 


 

 

Das bin ich

Sponsoren 2017

mein Werdegang

Termine 2017

Home

Vereine

Gästebuch

Videos

Mein Team

Galerie 2016

Galerie 2015

Galerie 2014

Galerie 2013

Galerie 2012

Galerie 2011

=> Vorbereitungen für die Saison 2011

=> Januar Rätsel 2011

=> Bronze Ehrung ADAC

=> Bronze-Ehrung vom ADAC

=> Neues Outfit

=> Kadertraining 5.+6. März 2011

=> Training in Nordhastedt, am 26.03.2011

=> 1. Division in Randers, 16.04.2011

=> Osterrennen in Neuenknick, am 24.04.2011

=> 2. Division in Randers, 30.04.2011

=> 1. Bundesliga in Brokstedt gegen Wolfslake, am 1.Mai 2011

=> Europameisterschaft-Semifinale in Güstrow, 7.5.2011

=> WM Quali in Neustadt Donau 15. Mai 2011

=> Race of Tetje, 21. Mai 2011

=> WM Halbfinale in Diedenbergen, 28.05.2011

=> Himmelfahrtsrennen in Nordhastedt, 2.06.2011

=> Deutsche Junioren Meisterschaft in Norden, 12.06.2011

=> 1. Bundesliga in Stralsund, am 18.06.2011

=> 1. Division in Randers, 25.06.2011

=> EM - Finale in Ljubiljana, 09.07.2011

=> Trainingslager Nordhastedt 2011

=> Störtebeker Superpokal in Norden, 31.07.2011

=> Landshut 13. + 14.08.2011

=> DJM in Diedenbergen, 21.08.2011

=> DJM in Berghaupten, 27.08.2011

=> U 19 Team EM Semi 1 Eskilstuna

=> 1. Bundesliga, Brokstedt - Landshut, 7.08.2011

=> Flutlichtrennen am 3.09.2011 in Cloppenburg

=> Deutsche Meisterschaft in Güstrow, 11.09.2011

=> 1. Division in Vojens, DK am 17.09.2011

=> Finallauf Deutsche Juniorenmeisterfschat am 25.09.2011 in Brokstedt

=> MTV Treubund Lüneburg - FC ST. Pauli, am 8.10.2011

Galerie 2010

Galerie 2009

Galerie 2008

Links

 


     
 

1. Division in Randers, 16.04.2011
 

Eigentlich sollte unser erstes Rennen ja in Esbjerg stattfinden, aber da die Bahn noch nicht fahrbereit dort ist, wurde das Rennen kurzerhand auf unsere Hausbahn nach Randers verlegt.
Es war Premiere für mich in der 1. Division, und es hat Spaß gemacht.
Aber ich muß auch sagen:
Für mich beginnt eine ganz neue Ära.
Der Sprung von der zweiten zur ersten Division ist einfach riesig. Und ich mußte auch erst ganz schön schlucken. Ich war von der letzten Saison schon sehr verwöhnt, habe immer meinen super Schnitt gefahren, jetzt mußte ich umdenken.
Meine drei Punkte, die ich eingefahren habe, waren hart erkämpft. Um an meinem alten Standard anzuknüpfen, bedarf es noch viele Rennen.

Aber, wer etwas will, findet einen Weg, wer etwas nicht will, findet Gründe.

Wir sind schon morgens um 4.45 Uhr losgefahren. Ich habe mein kleines Standardteam mit dabei gehabt. Papa und Nik haben beide geschraubt, Mama hat wieder die Fotos gemacht.


Papa und ich haben uns schon auf das erste Rennen gefreut.



Wulf, Mads und ich begutachten die Bahn, nein Spaß beiseite: Wulf ist natürlich mein Team Kollege Claus Lauridsen, daneben Mads Skov und ich.

Unser Team hat sich in dieser Saison verändert. Wir haben einige Top Fahrer dazubekommen:
Claus Lauridsen, Mads Skov und ich sind noch aus dem alten Team, neu dabei sind bei unserem ersten Rennen:
Ulrich Ostergaard und Krister Jacobsen.
Unser Team Manager Janus Millard ist der gleiche geblieben.


Unsere Teambetreuung ist super, wie auch im letzten Jahr. Marlene macht uns fit und warm vor dem Rennen und Janus hat, wie immer, alles bestens im Griff. Hier bei der Bahnbegehung mit dem gesamten Team.


Bei uns im Team war viel Aktion in den Boxen. Uffe hat  Ulrich Ostergaard seine Bikes zu Verfügung gestellt.


Während die Bikes warmlaufen gelassen werden, macht Marlene sich mit uns warm.




Ich habe Janus in Schweden ein Cap von mir geschenkt, weil ich mich einfach mal bei ihm bedanken wollte, für die tolle Teambetreuung seit 3 Jahren.


Umso mehr habe ich mich gefreut, daß er das Cap dann auch beim Rennen in Randers getragen hat.

In meinem ersten Lauf habe ich leider keinen Punkt eingefahren.



Da stimmte mein Set up von dem Bike noch gar nicht.
Aber ich habe gekämpft.



Wir haben mein Set up in der Box geändert. Wir können die ganzen Set up´s vom letzten Jahr nicht mehr 1 zu eins übernehmen. In dieser Saison müssen wir mit den neuen Auspuffanlagen fahren. Das ändert alles.


Papa und Nik leisten immer tolle Arbeit, es geht alles ganz schnell uns ordentlich bei Ihnen.

Dann kam mein zweiter Lauf. Ich konnt bei diesem Lauf jedenfalls einen Punkt erkämpfen.


Alter Schwede, hier wird vielleicht in die erste Kurve reingefahren. Das ist ein ganz anderer Schnack als in der 2. Division.




Aber ich habe alles gegeben, so gut es irgend ging.



Einen Punkt hatte ich im Sack.

Ausführliche Erklärungen und Gespräche werden in unserem Team GROß geschrieben. Hier in Talk mit Krister Jacobsen.


Aber auch Krister hat es an diesem Tag nur zu 4 Punkten gebracht.



Janus gibt letzte Tips vor meinem 3. Lauf, bei dem ich auch einen Punkt einfahren konnte.

Papa und Nik wechseln das Bike und setzen nur noch den Reifen um.



Bei meinem letzten Lauf habe ich mich natürich total gefreut.
Meine Gegner in diesem Lauf waren:
Nikolai Klindt, Jonas Brondum Andersen und Mikkel Michelsen.
Und ich konnte einen Punkt gegen Mikkel Michelsen erkämpfen.



Und glaubt mir, an dem Spruch, daß hier kein Fehler erlaubt ist, ist was dran. Ich habe den Fehler von Mikkel Michelsen sofort ausgenutzt. Er ist rausgekommen und ich innen durch.



Das war ein Fight. Ich wollte den Punkt unbedingt mit nach Hause nehmen.




Und ja, ich habe es geschafft.




So kann ich an diesem Samstag nur sagen, daß es eine ganz neue Liga ist, bei der ich sehr viel lernen werde. Es hat Spaß gemacht.

Meine gute Besserung geht heute an Emil Falk Meyer aus Esbjerg.

Resultat:
1. Midtsjusllands 40 Pkt.
2. Esbjerg 30 Pkt.
3. Vojens 26 Pkt.
4. Randers Lions 22 Pkt.


 
 

Du bist der 187750 Besucher (621440 Hits) auf meiner Homepage!

 

 

Visitor Map
Ich danke meinen Eltern, meinem Bruder Nik und meinen Mechanikern für Ihre aufopferungsvolle Unterstützung!