Homepage von Danny Maassen


 
   

Abensberg Semifinale 2, Junioren DM 16.08.2009

   
 


 

 

Das bin ich

Sponsoren 2017

mein Werdegang

Termine 2017

Home

Vereine

Gästebuch

Videos

Mein Team

Galerie 2016

Galerie 2015

Galerie 2014

Galerie 2013

Galerie 2012

Galerie 2011

Galerie 2010

Galerie 2009

=> Brokstedt, 01. Mai 2009

=> Holstebro, DK 02.05.2009

=> Randers, 19.05.2009

=> Himmelfahrtsrennen in Nordhastedt

=> Teterow, 21.06.2009, Semifinale 1 zur Deutschen Meisterschaft U21

=> Brovst, DK 27.06.2009

=> Speedwaycamp Nordhastedt 20.7.-24.7.09

=> Brokstedt, 02.08.2009

=> Abensberg Semifinale 2, Junioren DM 16.08.2009

=> Esbjerg DK, 22.08.2009

=> Berghaupten 29.08.2009

=> Randers DK, 05.09.2009

=> Esbjerg, DK 12.09.2009

=> Finale Deutsche Meisterschaft Norden 13.09.2009

=> Fjelstedt, DK 19.09.2009

=> Sponsorenparty 03.10.2009

=> Training Nordhastedt, 24.10.2009

=> Clubmeisterschaft in Nordhastedt 2009

=> NBM Siegerehrung in Riede 2009

=> Weihnachtsfeier in Nordhastedt, 28.11.2009

=> Motorradmesse in Neumünster 12.und 13. Dezember 2009

=> Benefizrennen Sönke Petersen am 28.06.2009

Galerie 2008

Links

 


     
 

Am 16.08.2009 hatte ich ein tolles Wochenende in



Für mein Team und mich war es ein echt schönes Wochenende.




Auf dem Foto bin ich mit meiner Familie im Biergarten von Abensberg. Wir geniessen kühle Getränke nach einer Führung.




Wir hatten total viel Spaß .

Ich hatte mir für das Semifinale 2 zur Junioren DM 2009 vorgenommen, daß ich unter die ersten 6 komme, und somit auch im Finale dabei bin. Es hat geklappt. Wir haben alles gegeben, ich war gut drauf und bin am Abend dann als 5. und somit auch als Finalteilnehmer glücklich und zufrieden nach Hause gefahren. Es war ein weiter Weg, aber er hat sich gelohnt. Ich bin stolz, mit meinen 15 Jahren beim Finale dabei sein zu dürfen.
Schade, daß nur 10 Fahrer in Abendsberg an den Start gegangen sind. Sehr zum Ärger des Veranstalters. Wir haben dann dort ein 5er Speedwayfeld gefahren. War anders,aber okay. Jeder hat drei Vorläufe gehabt. Aus diesem Vorläufen sind dann das A und das B-Finale gebildet worden. Ich war mit 7 Punkten im A-Finale dabei. Die Reihenfolge im Finale hat dann über den Tagessieg entschieden. Die Punkte aus den Vorläufen sind nicht mitgenommen worden. Mein Glück, denn im Finale hat es mit meinem Start nicht geklappt. Den habe ich voll versemmelt.



Da ist es noch früh am Morgen. Nik sitzt am Laptop und Papa kontrolliert, ob ich meine Kupplung auch richtig einstelle.



Nun müsssen nur noch die Dirtreflektoren wieder angebaut werden.



Jetzt hat auch die " Ledwig Gang  " ausgeschlafen.



Nun bin ich auch mit meiner Kuppung zufrieden.



Da hatten wir länger Pause. Papa und Stevie relaxen, Nik sitzt, genauso wie Ramon , am Laptop und Mama macht wieder einmal Fotos.



Ich darf das erste Mal auf die Bahn. Stevie schiebt mich an und Papa nimmt die Zweite Maschine mit ins Innenfeld.



Ich habe die richtige Übersetzung, dank Hilfe von Sönke, drauf.



Auch von hinten mach ich keine schlechte Figur, oder ?



Die Hitze war ganz schön heftig.
Ohne feuchtem Handtuch ging nichts.



Wie schon erwähnt, sind wir 5er Speedway gefahren. Das ist mein erster Lauf, bei dem ich hinter Arne Ledwig zweiter geworden bin.



Auch hier noch mal meine erste Kurve.



Nun schön festhalten, dann sind die 3 Punkte gesichert.



Das ist leider kein so tolles Foto, aber Realität.
Das ist mein Endlauf, bei dem ich den Start total versemmelt habe.



Leider bin ich auch nicht an Arne vorbei gekommen. Er hatte dann den Tages 4. Platz und ich den 5.

Auf jeden Fall bin ich glücklich, am 13. September im Finale in Norden Halbemond dabei zu sein.

 
 

Du bist der 187750 Besucher (621424 Hits) auf meiner Homepage!

 

 

Visitor Map
Ich danke meinen Eltern, meinem Bruder Nik und meinen Mechanikern für Ihre aufopferungsvolle Unterstützung!