Homepage von Danny Maassen


 
   

Berghaupten 29.08.2009

   
 


 

 

Das bin ich

Sponsoren 2017

mein Werdegang

Termine 2017

Home

Vereine

Gästebuch

Videos

Mein Team

Galerie 2016

Galerie 2015

Galerie 2014

Galerie 2013

Galerie 2012

Galerie 2011

Galerie 2010

Galerie 2009

=> Brokstedt, 01. Mai 2009

=> Holstebro, DK 02.05.2009

=> Randers, 19.05.2009

=> Himmelfahrtsrennen in Nordhastedt

=> Teterow, 21.06.2009, Semifinale 1 zur Deutschen Meisterschaft U21

=> Brovst, DK 27.06.2009

=> Speedwaycamp Nordhastedt 20.7.-24.7.09

=> Brokstedt, 02.08.2009

=> Abensberg Semifinale 2, Junioren DM 16.08.2009

=> Esbjerg DK, 22.08.2009

=> Berghaupten 29.08.2009

=> Randers DK, 05.09.2009

=> Esbjerg, DK 12.09.2009

=> Finale Deutsche Meisterschaft Norden 13.09.2009

=> Fjelstedt, DK 19.09.2009

=> Sponsorenparty 03.10.2009

=> Training Nordhastedt, 24.10.2009

=> Clubmeisterschaft in Nordhastedt 2009

=> NBM Siegerehrung in Riede 2009

=> Weihnachtsfeier in Nordhastedt, 28.11.2009

=> Motorradmesse in Neumünster 12.und 13. Dezember 2009

=> Benefizrennen Sönke Petersen am 28.06.2009

Galerie 2008

Links

Impressum

 


     
 

Am vergangenen Wochenende bin ich in



an den Start gegangen:

Wir haben wieder einmal ein wundervolles Wochenende gehabt. Diesmal waren Mama, Papa, Vini und ich on Tour. Wir sind von dem wundervollen Bahngelände ganz angetan. Kurz nach dem kleinen Schläfchen, haben Vini und ich erst einmal ein kleines Bad genommen.


 Mittags ist dann mein Teampartner für den heutigen Abend eingetroffen. Ich bin im Team Sparkasse der Region zusammen mit Thomas Sörensen, DK gefahren.




Papa und ich haben erst einmal die Motorräder startklar gemacht.


Papa war dann sogar beim Anziehen für mich da:


Dann am Nachmittag konnten wir Training fahren.


Es ist beim Training ganz gut gelaufen.













Damit war mein Training dann zu Ende.

Nun kommt der Gang zur Fahrervorstellung. Für mich war es eine ganz tolle neue Erfahrung, von so hübschen Startgirls begleitet zu werden.


Auf dem Weg zum Fahrerlager konnten Thomas und ich noch einige Infos austauschen.


Keine Angst, den Sekt habe ich meiner Mama gegeben.


Der Start auf rot war mein bester. Hier starte ich auf gelb.


Mein bester Lauf war, als ich den Start gewonnen habe und 3 Runden vor Theo Pijper geführt habe.


Diese Wolken waren nur am Samstag morgen da. Sonst war es heiß und genial. 
Das Wochenende hat mir super viel Spaß gemacht. Es hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber ich war mit meiner Leistung zufrieden, obwohl ich nur einen Punkt erkämpft habe. Man darf immer nicht vergessen, mit was für Spitzenfahrern ich an den Start gegangen bin. Es hilft mir sehr, um immer mehr zu lernen. Klar ist es schön, wenn man Punkte einfährt, aber bei den Gegnern war ich schon froh, daß ich drangeblieben bin, bzw. daß ich sogar einen Start vor Jannik de Jong, Theo Pieper und meinem Team Kollegen Thomas Sörensen gewonnen habe. Ich konnte den Theo Pieper sogar zwei Runden vor der Nase rum fahren. Aber das holländische Team hat super Paar zusammen gefahren. Da konnte ich  mit meiner kurzen Erfahrung leider noch nicht mithalten. Aber es hat super viel Spaß gebracht, und ich weiß, dass ich aus solchen Rennen nur unheimlich viel lernen kann. Ich danke dem Veranstalter recht herzlich, daß ich bei so einem Rennen dabei sein durfte.
Hier noch einmal die Platzierungen von den Teams vom Rennen:

3. Max Dilger + Richard Hall
6. Thomas Sörensen + Danny Maaßen
2. Thomas Stange + Friedrich Ruf
4. Matthais Kröger + Marcel Helfer
1. Armando Castagna +  Alessandro Milanese
5. Theo Pijper + Jannick de Jong


 

 
 

Du bist der 196081 Besucher (667302 Hits) auf meiner Homepage!

 

 

Visitor Map
Ich danke meinen Eltern, meinem Bruder Nik und meinen Mechanikern für Ihre aufopferungsvolle Unterstützung!