Loading...

Brokstedt, 01.Mai 2010, 1. Budesliga


1. Speedway Bundesliga
Brokstedt gegen Landshut 
am 01.05.2010

Am 1. Mai war es für mich das erste Mal, daß ich für den


in der 1. Bundesliga als Juniorfahrer an den Start gehen durfte. Die Aufregung war groß, ich habe mich total darauf gefreut und habe mein Bestes gegeben. Ich war zufrieden, obwohl ich mir schon einen Punkt gewünscht hätte. Aber ich habe ja noch 5 Jahre Zeit, um viele Punkte für den MSC zu fahren. Heute bin ich mit der Startnummer


an den Start gegangen, wie auch mein Rennkumpel René Deddens, der im freien Rennen mit der Nummer 5 gefahren ist.
Ich habe heute das erste Mal die Weste für den MSC übergestreift.


Was für mich heute ein ganz neuartiges Erlebnis war, daß das Fersehteam vom NDR mich den ganzen Tag auf Schritt und Tritt verfolgt hat. Ich bin schon jetzt ganz gespannt, was der NDR aus den Brokstedtern macht.



Ich war heute der Juniorfahrer in folgendem Team:
Daniel Nermark, Adrian Miedzinski, Matthias Kröger, Jörg Tebbe und ich ( v.r.)


Die 1. Bundesliga wird von Sabrina Harms und Sönke Petersen betreut.

Im Training lief eigentlich alles ganz gut. Ich bin mit Jörg Tebbe und Matten Kröger zusammen auf der Bahn gewesen.


Dicki ist mit meinem 2. Motorrad ins Innenfeld gekommen, damit ich beide einmal testen konnte.



Ich habe alles versucht und gegeben.


Ich hatte heute wieder einmal ein tolles Team mit dabei, bei denen ich mich auch hier einmal recht herzlich bedanken möchte.


Das sind von links nach rechts, Dicki, TB, ich, Stevie, mein Bruder Nik und Papa.
Mama war natürlich auch mit, aber da sie ja immer für die Bilder zuständig ist, leider nicht mit auf diesem Foto. Aber ich habe Mama noch schnell in den Arm genommen für ein eingenes Bild.



Mein Kumpel und Team Manager Sönke Petersen und Sloty waren natürlich auch da. Es macht mir immer wieder total viel Freude, mich mit Ihnen zu unterhalten.



Und dann um 13.30 Uhr ging es los zur Fahrervorstellung. Wir sind einzeln mit den Motorrädern auf die Bahn gerufen worden.



Dicki ist mit mir zur Vorstellung gegangen.



Dann ging es los. Die Anspannung stand mir ins Gesicht geschrieben:



Leider konnte ich nur einmal von gelb starten, ansonsten wurde ich die beiden anderen Male auf den Startplatz weiß verwiesen. Auf weiß hatte man es nicht so leicht, wegzukommen. Also habe auch ich als Juniorfahrer nicht die leichteste Chance gehabt.


Aber ich bin trotz meiner 0 Punkte in den drei Läufen, in denen ich eingesetzt wurde, zufrieden mit mir. Es kann ja nur besser werden.
Diskussionen mit Maik Lüders, René Deddens, Ramon Stanek, Sönke Petersen und Sloty bauen mich immer wieder auf.



Das Ende vom Lied war, daß die Wikinger mit 39 Punkten gegen die Landshuter mit 48 Punkten verloren haben.




Es kann ja nur besser werden.
Mir hat es Spaß gemacht, und ich möchte mich bei all meinen Fans bedanken, die meinetwegen nach Brokstedt zum Zugucken gekommen sind. Das nächste Mal habe ich auch wieder meine Autogrammkarten dabei, smile!!!!

Roggenweg 12, 25785 Nordhastedt