Homepage von Danny Maassen


 
   

Güstrow, 17.10.2010

   
 


 

 

Das bin ich

Sponsoren 2017

mein Werdegang

Termine 2017

Home

Vereine

Gästebuch

Videos

Mein Team

Galerie 2016

Galerie 2015

Galerie 2014

Galerie 2013

Galerie 2012

Galerie 2011

Galerie 2010

=> Holstebro DK, 29.05.2010

=> Holsted, DK 27.05.2010

=> EM Halbfinale der U 19

=> Güstrow, 23.05.2010

=> Dohren, Training der Nationalmannschaft U 19 am 15.+16. Mai 2010

=> Outrup DK, 22.05.2010

=> Himmelfahrtsrennen in Nordhastedt, 13.05.2010

=> WM -Vorlauf in Lendava; Slowenien, 08.05.2010

=> Brokstedt, 01.Mai 2010, 1. Budesliga

=> Esbjerg DK, 24.04.2010

=> Vojens Speedway Klub gegen Germany U19

=> Deutschland U19 - Randers Lions, DK

=> Nordhastedt, Training 03.04.2010

=> Kadertraining 22.+23.03.2010 in Berghaupten

=> Kadertraining der Nationalmannschaft in Ludwigslust am 07.03.2010

=> Eisspeedway 30.01.2010

=> EM-Semifinale 1 in Rawicz, PL am 05.06.2010

=> Teterow, Lauf zur Junioren DM

=> Outrup, DK 19.06.2010

=> Outrup, Dk 26.06.2010

=> 1. Bundesliga in Brokstedt gegen Stralsund

=> Trainingslager in Nordhastedt vom 19. - 23.07. 2010

=> 1. Bundesliga Brokstedt vs Güstow 25.07.2010

=> Deutsche Junioren Meisterschaft 2010 Lauf in Norden 1.8.2010

=> Wolfslake vs Brokstedt, 1. Bundesliga, 07.08.2010

=> Randers Talent, 14.08.2010 in Brovst, DK

=> Holstebro, 2. Division, DK am 28.08.2010

=> Munkebo 4.09.2010, 2. Division in DK

=> Holstebro, DK am 07.09.2010

=> Deutsche Meisterschaft in Brokstedt, am 12.09.2010

=> Randers, 18.09.2010

=> Güstrow, 19.09.2010

=> Esbjerg, 25.09.2010

=> Cloppenburg, 02.10.2010

=> Herxheim, 10.10.2010

=> Dohren, 16.10.2010

=> Güstrow, 17.10.2010

=> Nordhastedt, 23.10.2010

=> Training in Nordhastedt, 1.10.2011

Galerie 2009

Galerie 2008

Links

 


     
 


Güstrow, 17.10.2010
 

Ich habe gestern den Endlauf der Deutschen Meisterschaft U 21 in Güstrow gefahren. Mit 12 Punkten konnte ich den 4. Platz belegen und bin nun insgesamt auf dem 5. Platz der Deutschen Meisterschaft U 21 gelandet. Leider fehlt mir ein Rennen in Teterow, daß ich krankheitsbedingt nicht mitfahren konnte. Somit bin ich mit meinem 5. Platz ganz zufrieden, da ich ja nur 3 Rennen gefahren bin.
Wir waren ja erst morgens gegen 4.30 Uhr in Güstrow angekommen. Aber Nik und ich haben davon nichts mitbekommen. Wir konnten schön schlafen, während Papa und Mama sich den Ritt geteilt haben.
Mein Team hat ausgeschlafen und hat wieder alles gegeben.



Da das Rennen sehr schnell durchgezogen wurde, mußte jeder Handgriff sitzen.



Meine Gedanken wanderten ganz schön rund.



Aber für ein Lächeln bin ich immer zu haben.



Tips von Kumpel Kai Huckenbeck waren an der Tagesordnung.



Das Fahren hat mir wieder viel Spaß gemacht.



Es wurde geschraubt, was das Zeug hält.



Nik hat sich die Erbsensuppe schmecken lassen,



während ich mir Gedanken gemacht habe.



Papa schraubt unterdessen.



Bei der Fahrervorstellung habe ich Mama einen schnellen Handkuß zugeschoben.



Meine Starts haben super geklappt.




Nik mußte mit auf die Bahn und erste Hilfe an meinem Motorrad leisten.



Meinen ersten Lauf konnte ich gewinnen und 3 Punkte kassieren.



In meinem 2. Lauf mußte ich einen Punkt gegen Erik Pudel abgeben. André Mochner konnte ich aber besiegen.

Tja, meinen 3. Lauf mußte ich nach 2 maligen Abbruch dann allein bestreiten. Und ich habe die 3 Punkte dafür kassiert. Papa, Erik Pudel und Nik beobachten meine Solovorstellung.



In meinem 4. Lauf mußte ich einen Punkt an Marcel Helfer abgeben.



Ich hatte einen Doppelstart. Mir wurden nur 5 Minuten gegeben. Es mußte in der Box echt schnell. gehen.




Dann kam mein letzter Lauf des Tages.
Auch in diesem Lauf mußte ich einen Punkt abgeben.



In Güstrow hat Kai einfach einen genialen Strich hingelegt. Kai war an diesem Tag einfach für jeden von uns unschlagbar. Er hat den Tagessieg verdient gehabt. Glückwunsch an ihn.



Meinen Glückwunsch auch an Erik Pudel zum Deutschen Meister U21.

 
 

Du bist der 187750 Besucher (621434 Hits) auf meiner Homepage!

 

 

Visitor Map
Ich danke meinen Eltern, meinem Bruder Nik und meinen Mechanikern für Ihre aufopferungsvolle Unterstützung!