Loading...

Moorwinkelsdamm NBM - U21


Moorwinkelsdamm, 04.05.2013
NBM U21

Am Samstag hatten mein Team und ich einen tollen Tag in Moorwinkelsdamm. Es war eine perfekt organisierte Veranstaltung, tolle, spannende Rennen, leider auch mit einigen Unfällen und ein tolles Endergebnis.
Ganz besonders habe ich mich gefreut, meinen Sponsor Hans-Jürgen Kipnik dort zu treffen. Wir hatten uns wieder viel zu erzählen.



Alle im Team haben die Atmosphäre in Moorwinkelsdamm genossen.



Die Neuheiten an meinem Bike haben wir natürlich erst einmal ausgiebig begutachtet.



Jeder konnte seinen Senf dazugeben.
Sogar aus meiner Heimat ist man mir gefolgt - zum Anfeuern.
Klasse, ich habe mich sehr darüber gefreut.



Bevor das Training los ging, haben wir schnell noch einmal für meinen speziell Fotografen posiert.



René Deddens, André Mochner und ich drücken ihr ein Lächeln in die Kamera.

Zu meinem Team gehörte heute auch Jürgen Schmidt, besser bekannt als Dicken Schmidt.
Volker, Dicken und ich begutachten erst einmal meine " Gegner ".



Alles lief im Training echt super.



Ich habe echt Spaß gehabt beim Fahren.



Und Volker, Dicken und Nik haben wieder super geschraubt.

Meinen ersten Lauf habe ich von blau gestartet.



Ich konnte mir 3 Punkte vor André Majewski, Keijo Bünning und Mark Beishuizen sichern.



Dicken hat sich genauso über die 3 Punkte gefreut, wie ich.



Und mein Kumpel Cedrik sowieso.



Als Bruder ist es ein Muss, immer mit dabei zu sein !
Ein Herz und eine Seele!



Nach einer langen Pause ging dann die Fahrervorstellung los:



Meine Mutter und ich haben einige Läufe von außen mit angesehen.



Und wurden dann von Michi mit der Kamera erwischt.



Die Fotos sind aber auch echt selten mit Mama und mir, weil sie meistens die Kamera um hat.
Also: Danke an Michi, daß sie die Fotos gemacht hat!!!!!
Mein zweiter Lauf hat dann wieder 3 Punkte vor Maximilian Pott, Geert Bruinsma und Jeremi Cipinki eingebracht.

Bei meinem 3. Lauf mußte ich meinen ersten Punkt abgeben, aber das war vorher zu sehen, weil ich leider von gelb starten mußte.
Meinen vierten Lauf konnte ich dann wieder gewinnen.
Somit bin ich mit 11 Punkten punktgleich mit René Deddens ins Finale gekommen.
Im Finale hat René sich dann wieder die rote Helmfarbe gekrallt. Klar, hätte ich auch getan, das war an dem Tag eindeutig der beste Startplatz. Somit habe ich im Endlauf zwei Punkte gefahren und konnte den Abend dann mit dem 2. Platz beenden. 




Danke für den schönen Tag, es hat super viel Spaß gemacht.



Und Ann-Kristin war auch wieder in ihrem Element.


 

Roggenweg 12, 25785 Nordhastedt