Loading...

Randers, 18.09.2010


Randers Lions in Randers am 18.09.2010
 




Dieses Logo sollte man sich merken, denn wir sind bis jetzt ungeschlagen und werden in der nächsten Saison auf jeden Fall in die erste Division aufsteigen. Dagegen helfen auch keine Disqualifikationen,die nicht gerechtfertigt sind.




Teambesprechung mit Janus und Marlene auf der Bahn.

Papa und Nik haben wieder alles super im Griff gehabt.



Gleich vor dem ersten Lauf mußte ich am Vorstart feststellen, daß mein Federbein nicht mehr funktionsfähig war. Schnell habe ich auf mein zweites Motorrad gewechselt.



Es wurde belohnt, ich konnte den ersten Lauf gewinnen.




Mein Team hat auch zwischen den Läufen immer wieder Kontrolle über die Läufe.



Papa und Nik sind immer schnell zur Stelle.



Auf meinen 2. Lauf habe ich mich besonders gefreut. Ich durfte gegen meinen Teamkollegen vom letzten Jahr antreten. Ich konnte den Lauf gegen Bo Christian Nielsen und Chris Jacobsen gewinnen. Die nächsten drei Punkte waren im Sack.




Dann kam mein 3. Lauf, bei dem ich mich echt geärgert habe. Ich habe den Lauf gegen Tobias V.Thomsen gewonnen, aber mir wurden die 3 Punkte nicht gegeben, weil sich Tobias beim Schiedsrichter beschwert hat, daß ich ihn angeblich getreten habe. Jeder andere auf dem Rennplatz hat gesehen, daß es nicht der Fall war. Ich habe mein Bein lediglich zum Belasten hoch gehoben, aber nicht um zu treten. Ich habe ihn ja nicht einmal berührt. Aber Tobias, wenn man nur so zu Punkten kommt, bitte schön.....







Mit genug Ärger im Bauch, dem ganzen Team und selbst mit Stimmen aus seiner Mannschaft im Rücken, daß ich ihn nicht berührt habe, habe ich dann meinen letzten und vierten Lauf gefahren und gewonnen.




Das war eigentlich mein bester Lauf des Tages. Ich habe mir einen super Fight mit Carsten Hansen geliefert und ihn gewonnen. Aber da erkennt man den Profi, der einem danach dann die Hand gibt, auch wenn man gegen mich verloren hat. Es hat Spaß gemacht. Ich für mich habe entschieden, daß ich alle 4 Läufe gewonnen habe, auch wenn Tobias und der Schiedsrichter es anders gesehen haben. Sie waren damit die Einzigen.
Es war ein klasse Tag, wir haben mit 49 Punkten vor Fjelstedt mit 38 Punkten und Brovst mit 30 Punkten gewonnen.




Meine Blumen habe ich heute der lieben Christine Yder geschenkt, da sie uns in der Randers Lions Talent Gruppe immer so super betreut.




Und nun heißt es Daumendrücken für morgen. Ich habe kurzfristig einen Start in Güstrow bekommen.

Roggenweg 12, 25785 Nordhastedt