Homepage von Danny Maassen


 
   

Störtebeker Superpokal, 19.05.2013 in Norden

   
 


 

 

Das bin ich

Sponsoren 2017

mein Werdegang

Termine 2017

Home

Vereine

Gästebuch

Videos

Mein Team

Galerie 2016

Galerie 2015

Galerie 2014

Galerie 2013

=> Teterow NMB - U 21, 20.04.2013

=> 1. Bundesliga in Brokstedt gegen Team Wolfslake, 01.05.2013

=> Moorwinkelsdamm NBM - U21

=> Junior Challence in Güstrow, 17.05.2013

=> Störtebeker Superpokal, 19.05.2013 in Norden

=> Olching, 30.05.2013

=> U 21 Semi-Finale 1, Pila, Polen

=> Neuenknick, 29. Juni 2013

=> Teamvergleich Pfaffenhofen, 07.07.2013

=> Speedwaycamp 2013

=> Stralsund, 10.08.2013

=> Deutsche Meisterschaft Berghaupten, 31.08.2013

=> U21 NBM in Norden, 01.09.2013

=> Deutsche Meisterschaft U 21 in Diedenbergen, 09.09.2013

=> Ricky Ashworth Benefit Meeting, 28.09.2013

Galerie 2012

Galerie 2011

Galerie 2010

Galerie 2009

Galerie 2008

Links

 


     
 

Störtebeker Superpokal, 19.05.2013



Gestern war ich mit meinen Eltern zum Rennen in Norden.
Zu aller erstes muß ich dem Veranstalter erst einmal ein riesen Lob aussprechen. Die Verantwortlichen haben sich total viel Mühe gegeben. Vielen dank dafür.



Nachdem ich das Fahrerfeld gelesen habe, konnte ich mir noch nicht vorstellen, daß ich am Ende der Veranstaltung mir so einem tollen Pokal nach Hause fahren konnte. Ich hatte diesmal auch Glück und auch wieder etwas Pech.



Papa hat wieder alles gegeben, aber das ist ja nichts Neues, daß macht er immer.



Besonder habe ich mich gefreut, zwei meiner Sponsoren dort zu treffen.



Hans-Jürgen Kipnik hat immer ein offenes Ohr für mich und



mit Rudi Sander habe ich immer gut lachen.

Der Morgen begann schon klasse, wir hatten alle gute Laune.



Volker und ich hatten alles im Griff.








René und ich halten einen kleinen Smalltalk auf dem Rückweg von der Fahrervorstellung.



Und dann sollte es auch gleich losgehen.
Meinen ersten lauf mußte ich von gelb starten. Ich konnte hinter Kai Huckenbeck und Mariusz Fierley einen Punkt vor René Deddens einfahren. Der erste Punkt war also im Sack. Meinen zweiten Lauf habe ich dann von blau gestartet. Ich war an dritter Stelle liegend, als sich mein Motor verabschiedete. Das war mein Pech an diesem Tag, schon wieder ein Motorschaden.



Papa hat dann mein Motorrad von der Bahn geholt. Schade,der Punkt war weg und der Motor schrott.



Somit wurde ich dann in meinem dritten Lauf quasi ins kalte Wasser geworfen. Ein ganz anderes Bike, was ich sonst nicht fahre, noch nicht auf die Bahn eingestellt und vorher noch nicht gefahren.



Papa nimmt dann noch auf der Bahn die letzten Einstellungen vor. Und es sollte klappen.

Ich konnte dann drei Punkte vor Marcin Sekula einfahren. Jannick de Jong ist leider ausgefallen und Matthias Schulz war gar nicht am Strat, weil sein Motor schon im Training kaputt gegangen ist.



Somit war mein 4. Punkt erreicht.
Meine Freunde über den Laufsieg war groß.



Mit meinen vier Punkten war ich dann sogar für das Semifinale 2 qualifiziert.

Im ersten Anlauf wurde das Semi 2 mit Jannick den Jong, Kai Huckenbeck, Mariusz Fierley und mir ausgetragen. Dann kam es in diesem lauf zu einem  Unfall zwischen Mariusz Fierley und Kai Huckenbeck. Gott sei Dank saßen später alle wieder im Fahrerlager. Mariusz wurde für den Rerun disqualifiziert und Kai konnte nicht mehr fahren.
Somit mußte ich mit Jannik den Jong das Semifinale 2 bestreiten. Ich konnte das Duell gewinnen.






Somit war ich dann mit 7 Punkten im Finale.



Das Finale mußte ich dann wieder von gelb starten. Neben mir standen Tobias Kroner, Eduard Krezmer und Jannick de Jong.

Es war ein ganz schöner Fight zwischen uns.



Den Tobias Kroner vor Eduard Krezmer und mir gewinnen konnte. Jannick den Jong ging leer aus.



Nach dem Rennen gab es nette Worte von
Egon Müller und Hans-Jürgen Kipnik.



Spitze, ich bin 3. geworden.






Mir war die Freude ins Gesicht geschrieben, und meinen Eltern auch.




1. Tobias Kroner
2. Eduard Krezmer
3. Danny Maaßen
4. Jannick de Jong
5. Kai Huckenbeck
6. Mariusz Fierley
7. Robert Lambert
8. Anders Thomsen
9. Marcin Sekula
10. Henric Lindqvist
11. René Deddens

Und zum Abschluß habe ich noch ein Video vom Störtebeker Pokal gefunden !!!
Einfach kier klicken !!!


 

 
 

Du bist der 187669 Besucher (621224 Hits) auf meiner Homepage!

 

 

Visitor Map
Ich danke meinen Eltern, meinem Bruder Nik und meinen Mechanikern für Ihre aufopferungsvolle Unterstützung!