Homepage von Danny Maassen


 
   

Teterow NMB - U 21, 20.04.2013

   
 


 

 

Das bin ich

Sponsoren 2017

mein Werdegang

Termine 2017

Home

Vereine

Gästebuch

Videos

Mein Team

Galerie 2016

Galerie 2015

Galerie 2014

Galerie 2013

=> Teterow NMB - U 21, 20.04.2013

=> 1. Bundesliga in Brokstedt gegen Team Wolfslake, 01.05.2013

=> Moorwinkelsdamm NBM - U21

=> Junior Challence in Güstrow, 17.05.2013

=> Störtebeker Superpokal, 19.05.2013 in Norden

=> Olching, 30.05.2013

=> U 21 Semi-Finale 1, Pila, Polen

=> Neuenknick, 29. Juni 2013

=> Teamvergleich Pfaffenhofen, 07.07.2013

=> Speedwaycamp 2013

=> Stralsund, 10.08.2013

=> Deutsche Meisterschaft Berghaupten, 31.08.2013

=> U21 NBM in Norden, 01.09.2013

=> Deutsche Meisterschaft U 21 in Diedenbergen, 09.09.2013

=> Ricky Ashworth Benefit Meeting, 28.09.2013

Galerie 2012

Galerie 2011

Galerie 2010

Galerie 2009

Galerie 2008

Links

Impressum

 


     
 

Teterow NBM U21

 
Am Wochenende ist meine Saison offiziell gestartet. Ich hatte mein erstes Rennen für diese Saison.
Mein Team, in Teterow war vertreten durch meinen Bruder Nik, meinem Papa Volker, meiner Freundin Alina und meiner Mama Melli ( hier auf dem Bild mal wieder hinter der Kamera :-) )




Ich habe mich sehr gefreut, daß es endlich wieder losgehen konnte. Eine meiner weiblichen Superfans war auch anwesend. Es war schon lustig, Jana in meinem alten Kombi zu sehen. Er steht Dir gut, Jana.




Im Training lief noch alles prima. Wir haben mein Lieblingsmotorrad auf die Bahn abgestimmt.  



Papa und Nik haben wieder alles gegeben.


 
Dann kam mein erster Lauf. Ich sollte von blau starten gegen Kevin Glorie, René Deddens und Steven Mauer.
Leider hat mein Motor gleich am Start den Geist aufgegeben. Totaler Motorschaden. Schade, das Rennen fing also mit null Punkten an. Aber viel schlimmer war, daß mein bester Motor total schrott war. 
Schnell mußte mein zweites Motorrad fertig gemacht werden. Lauf 2 sollte starten.




Meinen zweiten Lauf sollte ich von weiß starten. Es klappte auch alles super.



Ich habe den Lauf dann gewinnen können. Die ersten 3 Punkte waren im Kasten.



Es hat so Spaß gemacht. 




Meinen dritten und meinen vierten Lauf habe ich dann auch jeweils mit 3 Punkten beendet. 
Somit habe ich dann mein erstes Rennen mit dem 3. Platz beendet. Schade, daß im ersten Lauf der Motor ausgefallen ist, aber ...
... ein bißchen Glück gehört halt auch immer dazu.



 

 
 

Du bist der 191127 Besucher (640879 Hits) auf meiner Homepage!

 

 

Visitor Map
Ich danke meinen Eltern, meinem Bruder Nik und meinen Mechanikern für Ihre aufopferungsvolle Unterstützung!