Homepage von Danny Maassen


 
   

U 21 Semi-Finale 1, Pila, Polen

   
 


 

 

Das bin ich

Sponsoren 2017

mein Werdegang

Termine 2017

Home

Vereine

Gästebuch

Videos

Mein Team

Galerie 2016

Galerie 2015

Galerie 2014

Galerie 2013

=> Teterow NMB - U 21, 20.04.2013

=> 1. Bundesliga in Brokstedt gegen Team Wolfslake, 01.05.2013

=> Moorwinkelsdamm NBM - U21

=> Junior Challence in Güstrow, 17.05.2013

=> Störtebeker Superpokal, 19.05.2013 in Norden

=> Olching, 30.05.2013

=> U 21 Semi-Finale 1, Pila, Polen

=> Neuenknick, 29. Juni 2013

=> Teamvergleich Pfaffenhofen, 07.07.2013

=> Speedwaycamp 2013

=> Stralsund, 10.08.2013

=> Deutsche Meisterschaft Berghaupten, 31.08.2013

=> U21 NBM in Norden, 01.09.2013

=> Deutsche Meisterschaft U 21 in Diedenbergen, 09.09.2013

=> Ricky Ashworth Benefit Meeting, 28.09.2013

Galerie 2012

Galerie 2011

Galerie 2010

Galerie 2009

Galerie 2008

Links

Impressum

 


     
 

U 21 Europameisterschaft Semi-Finale 1
01.06.2013 in Pila / Polen
 


 Ich bin zum Semifinale 1 zur U 21 Europameisterschaft nach Pila / Polen geschickt worden. Pila stand auf meiner Wunschliste. Und der Wunsch wurde mir erfüllt. Das es eine ganz harte Nummer wird, war mir klar. Ich mußte meine Läufe gegen 6 Polen, 3 Tschechen, 2 Russen, 2 Letten, 2 Ukrainer,1 Ungar, 1 Slovenie bestreiten. 



Ich bin mit der Sartnummer 9 ans Band gerollt.



Es ist erstaunlich, was in Polen alles möglich ist. Die Bahn liegt mitten in der Stadt, aber sie stört niemanden.






Meinetwegen wurde dann die Deutsche Flagge aufgehängt.



Die Fahrerbesprechung wurde dann rasch durchgezogen, weil das Wetter nicht so super aussah.



Papa und Nik haben wieder ihren vollen Einsatz gezeigt.



Selbst die Zeiten haben wir genoommen.



Trotz der ganzen Bemühungen haben wir uns bei den ersten läufen für das falsche Motorrad entschieden. 
Die ersten 3 Läufe habe ich keinen einzigen Punkt erkämpfen können. 
Dann in meinem 4. Lauf habe ich das andere Motorrad gewählt und....
es sollte die richtige Entscheidung gewesen sein.
Meinen ersten Punkt konnte ich erkämpfen.
Nik ist dann schnell noch einmal tanken gefahren...



und dann sollte mein letzter Lauf kommen. Ich hatte mein Motorrad vom Set up noch einmal verändert und sollte recht bekommen. Das Set up stimmte und ich konnte den letzten Lauf dann souverän gewinnen. Schade war natürlich nur, daß ich mich zu spät für das Bike entschieden habe. Ich hätte mit der richtigen Motrradwahl wohl auch schon den einen oder anderen Punkt vorher mehr einfahren können. 
Somit mußte ich das Rennen mit 4 Punkten und einem 12. Platz beenden.
Aber es gab dennoch etwas Positives:
Der erste Vorsitzende Jörg Muschiol vom MSC Nordhastedt, meinem Heimatclub, ist zusammen mit seiner Tochter Jana-Maria den weiten Weg gefahren, um mich anzufeuern. Das ist natürlich Balsam für die Seele, wenn man solche Fans hat. 
Meine " Hard-Core-Fans" aus Neumünster , Familie Gloe,  hat die weite Strecke auch auf sich genommen, um für mich zu jubeln. Auch Euch ein riesen Dankeschön. Toll, solche Fans wie Euch zu haben.




Fazit: anstrengendes Wochenende, viel Spaß, viel gelernt aber leider nicht weitergekommen :-)

 
 

Du bist der 191168 Besucher (641087 Hits) auf meiner Homepage!

 

 

Visitor Map
Ich danke meinen Eltern, meinem Bruder Nik und meinen Mechanikern für Ihre aufopferungsvolle Unterstützung!